Vom Himmel hoch da komm ich her

Vom Himmel hoch, da komm‘ ich her.
Ich bring‘ euch gute neue Mär,
Der guten Mär bring‘ ich so viel,
Davon ich sing’n und sagen will.

Euch ist ein Kindlein heut‘ gebor’n
Von einer Jungfrau auserkor’n,
Ein Kindelein, so zart und fein,
Das soll eur‘ Freud‘ und Wonne sein.

Es ist der Herr Christ, unser Gott,
Der will euch führ’n aus aller Not,
Er will eu’r Heiland selber sein,
Von allen Sünden machen rein.

Er bringt euch alle Seligkeit,
Die Gott der Vater hat bereit,
Dass ihr mit uns im Himmelreich
Sollt leben nun und ewiglich.

So merket nun das Zeichen recht,
Die Krippe, Windelein so schlecht,
Da findet ihr das Kind gelegt,
Das alle Welt erhält und trägt.

Des lasst uns alle fröhlich sein
Und mit den Hirten gehn hinein,
Zu sehn, was Gott uns hat beschert,
Mit seinem lieben Sohn verehrt.

Text und Musik stammen von Martin Luther (1535/1539). Er nimmt uns mit zu den Hirten auf dem Felde. Ein Engel, der Weihnachtsengel, bringt ihnen die gute Botschaft, Gott wird Mensch in einem kleinen Kind und kommt so allen Menschen nah.

Insgesamt hat es 15 Strophen. Es ist in den Gesangbüchern unter EGL 24 und Gotteslob 237 abgedruckt.

Sie möchten sich dieses Lied, gespielt von der Blaskapelle, anhören?
Dann klicken Sie hier:

«
»